FAQ

Fragen über Fragen und noch mehr Fragen aber auch Antworten

FAQs

oder auch Häufig Gestellte Fragen Abteilung genannt.

Hier findest Du eine kleine Auswahl an Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Wir werden diese Liste nach und nach vervollständigen und später auch noch in eine sinnvolle Struktur bringen. Gut Ding will eben Weile haben…

Was ist denn der HOBBYHIMMEL? MakerSpace, FabLab, OpenEcoLab,...?

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für ganz ähnliche Konzepte. Meist unterscheiden diese sich von der Art der Umsetzung und der Zielgruppe.
Der HOBBYHIMMEL ist für Stuttgart sowohl ein MakerSpace, als auch ein FabLab und auch ein OpenEcoLab. Als Offene Werkstatt ist es quasi eine Mischung aus verschiedenen Ansätzen.

Er bietet Dir Werkzeuge, Ausstattung und Nutzer aus ganz unterschiedlichen Bereichen um möglichst vielfältig und breit arbeiten zu können.

Wir haben keine klare Nutzer-/Zielgruppe, sondern möchten für alle Menschen ein Ort des Machens und Schaffens sein, jeden Tag für jeden geöffnet sein zu möglichst günstigen Konditionen ist unser Anliegen.

Jeder hat die Möglichkeit sich bei uns aktiv mit einzubringen und Stuttgarts 1. Offene Werkstatt weiter zu entwickeln oder an anderen Standorten mit dem vorhandenen KnowHow was ähnliches umzusetzen.

Du willst ein eigenes FabLab für Stuttgart haben und einen passenden Verein gründen? Dann nutze doch einfach ganz flexibel die Räumlichkeiten und vorhandene Ausstattung des HOBBYHIMMEL und kümmer Dich mehr um den Aufbau des Vereins bzw. der passenden und aktiven Community.

Kann ich auch an meinem Auto oder Motorrad arbeiten?

Nein, dafür gibt es Mietwerkstätten speziell für Fahrzeuge die über entsprechendes KnowHow verfügen und auch eine speziellere Ausstattung haben wie bspw. eine Hebebühne. Bei uns geht es vorrangig um Kunst, Kultur, Kreativität und Handwerk. Es gibt übrigens eine Auto-Mietwerkstatt gleich bei uns um die Ecke.

Ist das nicht schlecht für örtliche Handwerker, wenn die Leute alles selber machen?

Wer etwas professionell gebaut oder repariert haben möchte, der geht weiterhin zu einem Handwerker. Wer sich das jedoch nicht leisten kann, ist besser bedient es selber zu versuchen. Auch wenn es am Ende vielleicht nicht ganz so professionell aussieht, kann man dafür umso stolzer darauf sein. Selbermachen ist besser, als ältere Teile wegzuwerfen oder sich irreparablen Billigschrott zuzulegen.

Wir sind sogar der Meinung, dass das Gegenteil der Fall ist. Es kann sogar förderlich für das lokale Handwerk sein. Die Leute lernen so die Bedeutung, den Aufwand und somit den Wert von professioneller Handwerkskunst wieder zu schätzen. Und wenn ein Handwerker z.B. Kurse anbieten möchte, kann er damit zusätzlich Geld verdienen und neue Kundenbeziehungen generieren

Kann ich als Handwerker/Selbständiger/Unternehmer auch die Räumlichkeiten des HOBBYHIMMEL’s nutzen?

Grundsätzlich ist der HOBBYHIMMEL für alle da. Jeder kann ihn nach Belieben nutzen und seine Projekte bzw. Ideen hier verwirklichen. Um nicht den vielen Hobbybastlern ihren Spaß am Selbermachen zu verderben, möchten wir eine möglichst breite Nutzergemeinschaft ansprechen. Das bedeutet, dass wir bspw. den Holzbereich nicht 10h am Tag mit 2-3 professionellen Handwerkern belegt wissen möchten. Wenn einem Berufshandwerker jedoch mal kurzfristig eine Maschine den Dienst versagt und er dringend etwas zu erledigen hat, helfen wir natürlich gerne aus. Er kann sich bei uns in einem solchen Fall (je nach Andrang) einmieten, (s. auch Existenzgründer).

Kann ich als Existenzgründer mein Geschäft im HOBBYHIMMEL starten?

Für Existenzgründer sind wir vollkommen offen und gesprächsbereit. Wir können die Startschwierigkeiten recht gut nachvollziehen und freuen uns, hier nach individueller Absprache unterstützend tätig zu sein. Solltest Du als Existenzgründer noch nicht das nötige Kleingeld oder die Räumlichkeiten für alle Maschinen haben und Deine Prototypen oder gar Kleinserie bei uns herstellen wollen melde Dich einfach bei uns und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Ich will auch beim HOBBYHIMMEL mitmachen

Das freut uns natürlich. Wie Du Dich bei uns einbringen kannst, liest Du am besten im Bereich „Unterstütze Uns“ durch.

Meine Frage habe ich in dieser Liste nicht gefunden

Das ist gar nicht schlimm, erstmal Tränchen abwischen und dann am besten mit uns direkt Kontakt aufnehmen (Telefon oder Email). Wer weiß, wenn es eine sinnvolle Frage ist, die wir bisher noch nicht hatten, schafft sie es eventuell auf diese Seite.

Was brauche ich alles um im HOBBYHIMMEL zu handwerken

Für den Start benötigst Du nicht viel, nur das Material mit dem Du arbeiten möchtest. Holzbretter, Stoffe, Metallstangen, was auch immer.
Wir haben einiges an Kleinteilen, Verbrauchsmaterialien oder auch Materialresten vor Ort (bspw. Kleber, Schrauben, Verdünnung, Kabelbinder, uvm.,…) die Du gerne gegen eine kleine Spende nutzen kannst, wir sind aber kein Baumarkt. Verbrauchsmaterialien für die Werkzeuge wie Sägeblätter, Lötzinn, Schweißdraht, 3D-Filament usw. haben wir natürlich immer da.

Im Zweifel frag einfach kurz nach.

Ebenso gibt es bei uns die persönliche Schutzausrüstung (Schutzbrille, Gehörschutz und Handschuhe). Du kannst diese Teile gerne bei uns kaufen, selber mitbringen oder kostenlos ausleihen. (Bitte nach Benutzung reinigen/desinfizieren)

Wer darf denn alles im HOBBYHIMMEL arbeiten?

Grundsätzlich ist der HOBBYHIMMEL für jede Privatperson geöffnet. Der Name Offene Werkstatt kommt ja nicht von ungefähr 🙂

Bis zu einem gewissen Alter nur in Begleitung eines Erwachsenen bzw. mit schriftlicher Genehmigung eines Erziehungsberechtigten. Diesen Punkt sind wir aktuell noch rechtlich am klären.

Kann ich auch mein eigenes Werkzeug mitbringen?

Na aber selbstverständlich! Da haben wir vollstes Verständnis wenn jemand mit seinem ihm/ihr bekannten Werkzeug arbeiten möchte.
Bitte zeige Dein Werkzeug an der Theke vor der Benutzung vor, so dass wir schauen können ob es sich in einem technisch einwandfreien Zustand befindet. Sollte es sich um Stromkonsumierendes Gerät handeln, freuen wir uns über eine kleine Spende abhängig wie viel es eingesetzt wurde.

Warum gibt es bei Euch auch "billiges" Werkzeug

Unser ZIEL ist es nur hochwertige Werkzeuge nach Möglichkeit regionaler Hersteller anzubieten. Bevor auch uns die Einsicht erreicht hat, dass es besser ist, hochwertige Werkzeuge gemeinsam zu nutzen wie dass sich jeder Billigkruscht zulegt hatten wir natürlich selber schon das ein oder andere an Werkzeug angesammelt. Dieses nun wegzuwerfen solange es noch funktioniert bzw. repariert werden kann wäre quasi doppelt-dämlich.

Wir versuchen neue Werkzeuge möglichst hochwertig zu bekommen. Aber auch da gibt es verschiedene Ansätze. Würden wir bei jedem Werkzeug das Beste (Langlebigkeit, Funktionen, Reparierbarkeit, Regionalität) kaufen (was wir wirklich gerne würden!!!), wären unsere initialen Anschaffungskosten etwa 5-10 so hoch.

Sei unbesorgt, wir wägen bei jeder Anschaffung intensiv ab, wie man den Kauf unter Laufzeitkosten möglichst nachhaltig gestalten kann. Je häufiger ein Produkt genutzt wird, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass bei der nächsten Anschaffung mehr Geld dafür zur Verfügung steht.

Ebenso bei Spenden ist uns die Qualität weitestgehend egal, Hauptsache die Produkte werden weiter verwendet, soweit sinnvoll möglich, und nicht direkt weggeschmissen.

Wieso schreibt Ihr Offene Werkstatt mit großem "O", is doch n Adjektiv.

Jaaa, offen ist ein Adjektiv und wird in der Regel klein geschrieben. Schlaubischlumpf!

AAABER: Hier haben wir uns die stilistische Freiheit gegönnt und wollen damit etwas ausdrücken und zwar unsere Einstellung mit dem Projekt HOBBYHIMMEL.

„Offen“ steht für mehrere Ziele die wir verfolgen:

Für Alle Menschen offen. Es gibt offene Werkstätten, die für bestimmte Zielgruppen ausgelegt sind. Wir fahren den Ansatz immer für ALLE offen zu sein.

Ebenfalls hat „Offen“ was mit den Öffnungszeiten zu tun. Jeden Tag möglichst lange geöffnet zu haben, so dass so viele Menschen wie möglich die Werkstatt nutzen können.

Ein weiteres „Offen“ steht für die Transparenz, wir lieben Open Source Lösungen, egal ob Software oder Hardware, und so möchten wir es auch mit unserem Social Profit Projekt halten. Öffentlich, Transparent und zur Weiterverbreitung bestimmt, ganz nach den Creative Commons Richtlinien.

Wie ist das mit der Versicherung?

Der HOBBYHIMMEL hat eine Betriebshaftpflichtversicherung wie jedes andere Geschäft auch. (sollte zumindest jedes eine haben).

Für Fälle wo wir nicht in der Haftung stehen ( §823BGB ) laufen etwaige die Behandlungskosten über die eigene (gesetzliche / private) Krankenversicherung. Diese leistet verschuldensunabhängig IMMER im ersten Schritt.
Solltest Du Dich hier verletzt haben, und trifft uns ggf. eine Schuld daran, wird die Haftpflichtversicherung des HOBBYHIMMEL hinzugezogen, mit der dann die Schuld- und Haftungsfrage abschließend geklärt wird.

Wenn Du bspw. sägst und dabei jemand anderen verletzt, so bist Du in der Haftung. Dafür sollte jeder eine private Haftpflichtversicherung haben.

Wenn sich jemand selbst verletzt, so geschieht dies auf eigenes Risiko. Die eigene Kranken- bzw. möglicherweise auch Unfallversicherung kommen dafür auf.

Kann ich Maschinen reservieren?

Nein.

Unsere Gründe:

  • die meisten verschätzen sich zum Teil erheblich was die Dauer ihres Projekts angeht. zu 99% wollten sie schneller fertig sein. Das würde Zeiten nach hinten verschieben.
    Stell Dir vor Du brauchst nur ein paar Minuten länger, aber der, der nach Dir reserviert hat kann/möchte nicht warten?
  • es ist eine soziales profit Unternehmung, daher möchten wir auch den Austausch zwischen Menschen fördern.
    wenn sich die Nutzer nur die Klinke in die Hand geben wird das erschwert.
  • bis jetzt hat es immer geklappt, dass man erst andere Tätigkeiten macht oder sich an einer Maschine abwechselt
  • es wäre zusätzlicher Aufwand den wir nicht stemmen können

Können Minderjährige auch alleine in der Werkstatt arbeiten?

Du kannst auch unter 18 Jahren bereits im HOBBYHIMMEL arbeiten, auch alleine.

Dafür muss nur einmal ein Erziehungsberechtigter mitkommen und uns unterschreiben,
dass er/sie die volle Haftung übernimmt und wir klären dann welche Maschinen Du benutzen darfst.